Enger zusammen mit gemeinsamen Ziel...

 
Im Juni 1986 haben wir zum ersten Mal etwas in der Mühle gearbeitet. Es gab erste Treffen mit dem Wunsch nach verbindlicher Gemeinschaft, miteinander Aufgaben anzupacken und die verschiedenen Gaben einzubringen, einander zu helfen und zu ergänzen. Verschiedene Leute aus der Region Heidenheim trafen sich zum gemeinsamen Gebet. Daraus entstand eine Gruppe von zwölf Personen, die bereit waren, sich für das Ziel Lebenagemeinschaft einzusetzen. Es wurde der Verein "Mühlrad christliche Lebensgemeinschaft Eselsburger Tal" gegründet.

Wir haben vier Ziele für den Verein und die Mühle aufgestellt und mit diesen Zielen die konkreten Bauarbeiten in der Mühle begonnen:

1. mehr Gemeinschaft unter Christen
2. Zeit und Raum für Hilfsbedürftige
3. einfacher, biblisch orienter Lebensstil
4. Menschen für Jesus Christus interessieren

Am 6. Januar 1987 war der erste Tag der offenen Tür, an dem ca. 80 Interessierte die Mühle angeschaut haben. Die Mitglieder des Vereins trafen sich 14-tägig. Viele verschiedene Helfer kamen, um beim Umbau der Mühle zu helfen. Es gab Baufreizeiten, wo gebetet, gebaut, gefeiert und Gemeinschaft gelebt wurde. An Pfingstmontag war der erste Freundestag, an dem wieder viele Interessierte kamen, Kuchen und Kinderprogramm angeboten wurde.

Seit dem wurden viele Projekte angepackt. Der Kernkreis hat sich immer wieder verändert. Menschen kamen und gingen. Konflikte und schwierige Zeiten wurden bewältigt. Wir konnten vielen Menschen eine (längere) Auszeit ermöglichen, anderen konnten wir weniger helfen. Wir beteten, arbeiteten und feierten. Bis heute.

2015 wagten wir eine junge Familie in den Kernkreis aufzunehmen. Wir blicken seitdem gespannt in die Zukunft und sind offen für die nächste Generation Mühlrad. Man kann sagen, dass ein Motto von uns "Veränderung" heißt. Immer wieder schauten wir miteinander, was gerade "dran" ist. Dabei verlieren wir nie unsere Ziele aus dem Blick.

Bilder sprechen oft mehr als Worte: 30 Jahre Mühlrad